ErneuerbarKopf_Mies2
BioKopf_Mies2
previous arrow
next arrow
Stöbern Sie in unserem Shop

Monatszusammenfassung November

Im November war es ganz schön trubelig.

Zu Beginn wurde die große Familienherde aussortiert. Auch sie kamen alle in die Ranch. Zuerst wurden die Muttertiere zusammen mit den Bullen durch den Gang nach einem kurzen Check-up wieder auf die Wiese gelassen. Dann waren die Kälbchen dran, zuerst die, die schon geohrmarkt waren. Da davon alle ein gewisses Alter und eine gewisse Größe schon erreicht hatten, wurden sie nach Geschlecht sortiert und kamen nicht mehr zur Herde zurück. Anschließend waren die jüngsten Kälbchen dran. Sie wurden geohrmarkt und dann auch nach Geschlecht aussortiert. Diejenigen, die noch zu jung und klein waren, durften wieder zurück zur Herde. Die restlichen Kälber liefen dann mithilfe des Treibwagens zum Stall und wurden gleichzeitig noch entwurmt. Jetzt ist der Stall bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Als Nächstes stand auch wieder ein Kugelschuss (am 15. November) für die letzte BeefBox (04. Dezember) in diesem Jahr an. Das Besondere dieses Mal ist, dass der BeefBox-Abholtermin mit der Aktion “Advent auf den Höfen” gekoppelt wird. Dafür laufen die Vorbereitungen hier auf dem Hof schon auf Hochtouren. Es wird fleißig gebastelt und geräumt, sodass der 04. Dezember für alle ein schöner Tag wird. Von Sternen über Windlichter und einen Weihnachtsbaum, alles ist dabei. Ein Besuch lohnt sich 😉

Das dachten wir zumindest alle. Die Vorfreude war groß – doch Corona machte uns allen einen Strich durch die Rechnung und wir mussten die Aktion “Advent auf den Höfen” aufgrund der aktuellen gesundheitlichen Situation kurzfristig leider absagen. Alle fanden das schade. Für mich steht aber fest, wenn die Aktion nächstes Jahr hier auf dem Hof nachgeholt wird, dann komme ich den Biohof besuchen 😉

Doch auch die weniger spektakulären Aufgaben gehören natürlich dazu, wie beispielsweise das Misten der Ställe. Dazu zählt auch das Säubern der ganzen Tränken. Das schöne dabei ist, dass die Tiere im frischen Einstreu einen riesen Spaß haben und wie kleine Kinder herumtollen. Und wie Christoph immer sagt: Man hat ein gutes Werk getan, denn alle sind wieder glücklich und zufrieden.
Die Futterrunden dürfen selbstverständlich auch im November nicht fehlen. Und es ist einfach schön zu sehen, wie zufrieden die Tiere sind.

Diesen Monat hat der Fuhrpark des Biohofs auch Zuwachs bekommen – einen Miststreuer. Zusammen mit Christoph ging es dann früh morgens Richtung Dreiländereck in ein kleines Dörfchen, wo das Verladen des Miststreuers zum Dorfspektakel wurde. Nachdem er gesäubert wurde, kam er direkt zum Einsatz und zwar beim Silo verteilen. Das funktioniert echt gut.

Für mich stand auch das zweite FÖJ-Seminar unter dem Thema “Landwirtschaft & Ernährung” auf dem Plan. So ging es vom 29.11. – 03.12.2021 ab nach Altenkirchen. Auch dieses Seminar war wieder sehr schön, zumal wir die andere Hälfte unserer Gruppe kennengelernt haben und spannend. Mehr findet ihr im Blog dazu.

Das wars dann auch schon wieder. Unfassbar wie schnell die Zeit vergeht – der November ist jetzt auch schon rum.

Bis bald ! 🙂